정치

FDP-Chef Christian Lindner beim Dreikönigstreffen in Stuttgart.
FDP-Chef Christian Lindner beim Dreikönigstreffen in Stuttgart.(사진 : AP)
06 월 2018년 (토요일)

Dreikönigstreffen in Stuttgart: FDP will notfalls gegen Soli klagen

$(“#a-20217124”).html( ‘Dreikönigstreffen in StuttgartFDP will notfalls gegen Soli klagen');

Bei dem traditionellen Dreikönigstreffen seiner Partei findet FDP-Chef Christian Lindner vor allem bezüglich des Solidaritätszuschlags deutliche Worte. Und er verteidigt die Oppositionsrolle der Liberalen.

Die FDP will notfalls vor dem Bundesverfassungsgericht klagen, sollte der Solidaritätszuschlag nicht abgebaut werden. Dies kündigte FDP-Chef Christian Lindner beim traditionellen Dreikönigstreffen der Liberalen in Stuttgart an. Es gebe die Zusage, dass diese zweckgebundene Steuer abgeschafft werde, wenn der eigentliche Zweck entfalle. Das sei in den nächsten Jahren der Fall.

Der Soli wurde kurz nach der deutschen Einheit eingeführt und sollte den wirtschaftlichen Aufbau in den neuen Ländern mitfinanzieren. Heute ist er eine unbefristete Steuer, die in Ost und West erhoben wird und allein dem Bund zukommt.

Zugleich kündigte Lindner an, dass die FDP in Bundestag und Bundesrat einen Entwurf für ein Einwanderungsgesetz einbringen werde. Es müsse ein Ende haben mit der Lebenslüge, Deutschland sei kein Einwanderungsland. Auch werde sich die FDP für eine Reform des Bildungsföderalismus einsetzen.

Kein "Steigbügelhalter für andere"

Zudem verteidigte der FDP-Chef den Ausstieg aus den Jamaika-Verhandlungen mit Union und Grünen. "Wir haben aus staatspolitischer Verantwortung die Oppositionsrolle gewählt." Jamaika sei "zu einem politischen Sehnsuchtsort verklärt worden".

Lindner betonte das neue Selbstbewusstsein der FDP, die im September 2017 mit 10,7 Prozent in den Bundestag zurückgekehrt war. "Wenn wir eines gewiss nicht mehr sind, dann ist es ein Steigbügelhalter für andere", sagte der Parteichef. Der Gang in die Opposition sei auch "eine Kampfansage an Politikverdrossenheit".

Bei ihrem Treffen in Stuttgart zieht die FDP nicht nur eine Bilanz des Wahljahres 2017, sondern positioniert sich auch für die neue Legislaturperiode. In den vergangenen Wochen gab es auch in den eigenen Reihen Befürchtungen, die Partei könne angesichts des Erstarkens der AfD einen Rechtsruck vollziehen.

출처 : n-tv.de

$ ( "#source") .ntvArticleSource ();

de

워드 프레스

우리는 개선 주셔서 감사합니다, 웹 사이트의 품질을 개선하고 검사 기사, 뉴스 및 품질에 활성 사용자를 보상하는 시스템에서 작업 Business Monkey News!

항목이 잘못되면,이 오역이나 누락 된 정보, 당신은 (우리가 수정합니다) 댓글을 통지, 편집 할 수 있습니다 또는 당신이 할 수있는 여기에 원래 문서를보기 : (원래 언어 조)

변경 2 시간에 업데이트됩니다.

편집 스토리